Schüßler Salze

Schüßler Salze

Der deutsche Arzt Wilhelm Heinrich Schüßler (1821-1898) entwickelte diese Mineralsalztherapie.

Er ging davon aus, dass ein gestörter Mineralsalzhaushalt in den Zellen des Körpers ursächlich für Erkrankungen ist und dieser durch Mineralsalze in potenzierter Form behoben werden kann. In den Zellen wird die Versorgung mit Mineralsalzen reguliert und der gestörte Mineralstoffhaushalt kann wieder ins Gleichgewicht kommen.   

Die Schüßler Salze umfassten ursprünglich zwölf Funktionsmittel, die später um weitere fünfzehn Mittel ergänzt wurden.